Ständig verstopfte Nase

NaseViele Menschen haben das Gefühl, durch die Nase zu wenig Luft zu bekommen. Besonders beim Sport und nachts,  häufig aber  auch den ganzen Tag über ist die Nasenatmung behindert. Man wacht morgens mit trockenem Mund auf und hat das Gefühl, es stecke etwas im Hals.

Nasensprays helfen kurzzeitig, müssen letztlich aber immer öfters angewandt werden. Sie schädigen dann die Schleimhaut der Nase langfristig und verschlimmern dadurch die Problematik.

In der Nase sorgen Schwellkörper, die sogenannten "Nasenmuscheln "für die Erwärmung, für die Befeuchtung und für die Reinigung der Atemluft. Diese  Nasenmuscheln können   durch Entzündungen, Allergien, Medikamente oder  durch chemische Reize so vergrößert sein, dass keine Luft mehr durch die Nase fließen kann. 

Folgen sind vermehrte Infektanfälligkeit, Fremdkörpergefühl im Rachen, Schlafstörungen und Verstärkung des Schnarchens.

Hier kann  schonend  und unter Erhaltung der funktionierenden Schleimhaut die Verkleinerung der  Nasenmuscheln mit Coblation schnell,  effektiv und schmerzfrei Hilfe schaffen. Coblation ist eine Technologie  durch die  mit Radiofrequenzenergie und Kochsalzlösung   überschüssiges Gewebe vom Körper vollständig abgebaut wird. 

Der  praktisch schmerzfreie Eingriff dauert  zwischen 15 und 20 Minuten. Die Schleimhäute der Nase werden örtlich betäubt. Dann wird die Coblation - Sonde in die Nasenmuschel eingeführt, um die gewünschte Gewebeverkleinerung zu erzielen. Nach einer knappen Stunde werden sie unsere Praxis wieder verlassen .

Nach der Operation kommen Sie, abhängig vom  individuellem Heilungsverlauf, mehrmals  zur Nachkontrolle. Innerhalb eines Zeitraums von zwei bis sechs Wochen werden Sie spüren, wie sich der Luftstrom durch Ihre Nase ständig verbessert.  

Wissenschaftlichen Studien und unserer langjährigen Erfahrung mit dieser Methode zufolge stellt sich eine circa 50prozentige Verbesserung der Nasenatmung innerhalb von drei Wochen ein.  

Die Nasenmuschelverkleinerung mit Coblation  wird von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen. Vor dem Eingriff erhalten Sie einen detaillierten Kostenvoranschlag.